Curriculum Vitae

Ich habe an der Universität Tübingen Rhetorik, Spanisch und Französisch studiert und nach dem Studium ein Volontariat beim Privatsender Neckar-Alb-Radio in Reutlingen absolviert. Für meinen Beitrag „Der Borkenkäfer“, in dem es um Waldschäden nach einem Orkan geht, wurde ich 2001 mit dem Landesmedienpreis ausgezeichnet.
 
Während Studium und Volontariat habe ich immer auch für diverse Tageszeitungen und Magazine geschrieben, bin allerdings bis heute dem Hörfunk treu geblieben. Seit Januar 2003 arbeite ich als feste freie Mitarbeiterin beim SWR. Mein Büro ist im Studio Tübingen auf dem Österberg.

Seit dem Sommersemester 2011 arbeite ich außerdem als akademische Mitarbeiterin am Institut für Medienwissenschaft in Tübingen. Seit Februar 2017 gehöre ich der Geschäftsleitung an.

Im Oktober 2017 habe ich meine Doktorprüfung erfolgreich abgelegt. Im Februar 2018 ist im Bielefelder Verlag transcript meine Dissertationsschrift erschienen: "Record. Play. Stop. Die Ära der Kompaktkassette." 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Pia Fruth